2.Januar 2017. Das neue Jahr hat begonnen. Gerade hat es angefangen zu schneien. Kein Schneeregen. Keine kleinen Schneeflocken. Sondern grosse, dicke Flocken. Wunderschön. Der Schnee bleibt liegen. Eine weisse Decke legt sich über alles. So unschuldig. So rein und unberührt. So weich und wunderschön. Doch mit dem Schnee kommt die Kälte. Eiskalt.

Der Abend war wunderschön. Ich dachte viel darüber nach. Und in meinem Kopf sah ich die drei Worte. Sie lauerten in der Dunkelheit. Und plötzlich erstrahlten sie ganz klar.
Ich liebe dich.
Liebe? Ein Mythos. Trotzdem waren sie da. Wollten raus, aber ich erlaubte es nicht. Nicht hier. Nicht heute. Nicht für Ihn.
Nur 20 Sekunden mutig sein.
20, 19,18,…
Ich sehe ihn an
17,16,15…
Meine innere Stimme schreit: Los!
14,13,12..
Er sieht mich an
11,10,9…
Er küsst mich
8,7,6…
Die Stimme schreit: Jetzt!
5,4,3…
Ich entscheide mich dagegen
2…
Nein.
1…

Meine Zeit ist um. Nur 20 Sekunden mutig sein. Aber ich bin es nicht.
Und er sagt, er sei nicht in mich verliebt. Er sagt, er weiss nicht, was das ist. Will warten, ob sich Gefühle entwickeln. Abwarten. Das bin ich leid.
Er will mich. Er will mich nicht. Sein Kopf sagt nein. Und er hört auf ihn. Sowie ich auf meinen gehört habe. Logische Entscheidungen treffen. Logisch? Richtig? Oder nur feige? Zwei Feiglinge.
20 Sekunden mutig sein. Nur Zwanzig.

Das neue Jahr beginnt jetzt. Unschuldig. Rein. Leere Seiten. Sie müssen gefüllt werden. Mit neuen Geschichten, die aus der Summe aller Momente bestehen. Den Guten und Schlechten. Doch nur die schönen Momente nehme ich mit ins kommende Jahr.

Ich lag in seinen Armen. Warm und geborgen. So vertraut. Ich will es. Doch die Stimme in meinem Kopf hindert mich daran. Es heisst, man soll auf sein Bauchgefühl hören. Doch wie soll das gehen, wenn dort ein Schneesturm wütet?
Und ich höre auf die Stimme. Sie schreit: „Geh“.
Und ich gehe. Stehe auf. Gehe raus. Ohne einen Abschiedskuss. Er schliesst die Tür hinter mir.

Und ich gehe. Weg von dem Feuer, dass mich wärmte. Weg von dieser Geborgenheit, die mir Sicherheit bot. Weg von Ihm. Zurück in die Kälte. So rein und unberührt. Wunderschön. Es hat aufgehört zu schneien.
Eiskalt.

-J-

Clouds – Nickless
Million Reasons – Lady Gaga

Advertisements